Emma Lenzi
Zurück
Emma Lenzi
A-6972 Fussach, Hinterburg 18
05578/75584

lenzi.emma(at)gmail.com


Alle Werke dieses Künstlers / dieser Künstlerin

Aktuelle Ausstellungen / Kurse / Kalender / Bücher

Biografie

Geb. in Fußach (A), 1955
Werkstätte und Atelier
Hinterburg 18, 6972 Fußach

Tel. +43-05578-75584
willkommen.ehl@utanet.at

AUSSTELLUNGEN / PRÄSENZ IN DER ÖFFENTLICHKEIT

1998 Haus der Begegnung - Jestetten/D
2001 Schloss Lamberg - Steyr/A
2002 Società Tarquiniense D´Arte e Storia - Tarquinia/I
2003 Bauzunfthaus - Landshut/D
2005 Alte Seifenfabrik - Lauterach/A
2007 Alte Schule - Höchst/A
2009 Galerie Vorstadt 6 - Feldkirch/A
2009 Galerie Artodrome - Berlin/D
2010 Galerie WerkArt St. Gallen
2010 LDX Galleries/jGalerie Artodrome, Berlin/Bejing
2010 Shanghai Art Fair, Shanghai

seit 1999 jährliches Werkstattgespräch im Atelier in Fußach/A


Kapelle Herrenfeld Fußach
Materialbild
Auftragsarbeit für die Gemeinde Fußach

Otto Wagner Galerie Wien
Grafik aus dem Zyklus MANMUSS
Werkspende

Gemeindeamt Höchtst
Grafik und Aquarelle (Leihgabe)


Themen, Technik und Arbeitsweise

Kunst und Schöpfung sind für mich untrennbar verbunden, auch dort, wo Ästhetik oder das Aufzeigen von Problematischem vordergründig sind. Das SCHÖNE und das WAHRE beziehen auch den Betrachter in den schöpferischen Prozess mit ein, indem sie konstruktive Impulse setzen.
So ist es in meinem Arbeiten selbstverständlich, dass Inhalte Formfindung provozieren.
Ob ein Thema eine "handfeste" Umsetzung, z. B. in Stein, verlangt, nach Farbe im Bildhaften ruft oder sich eher das Spontane, das Spielerische einer Zeichnung anbietet, das entwickelt sich mit der inhaltlichen Auseinandersetzung. Unverzichtbar ist für mich auch das Wort, besonders in seiner verdichteten Form als Lyrik.

Meine "Werkstatt" ist in Fußach, wohin ich seit 1999 jährlich zum offenen Werkstattgespräch einlade. Mit dieser Hausausstellung, die immer unter einem Jahresmotto steht, möchte ich die Besucher zum thematischen Diskurs motivieren.
1997 wurde von Marlis Basili-Hartmann/D, Christine Schwab/OÖ und mir das artmec-Trio gegründet. Seither treffen wir einander in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen zu künstlerischem Austausch. Von Zeit zu Zeit gehen wir als Team auch an die Öffentlichkeit, so in bisher fünf gemeinsamen Ausstellungen.