Reiner Schiestl
Zurück
Mag.art. Reiner Schiestl
A-6020 Innsbruck, Kirschentalgasse 37
0043/(0)512/278240



Alle Werke dieses Künstlers / dieser Künstlerin

Aktuelle Ausstellungen / Kurse / Kalender / Bücher

Biografie
1939 in Kufstein geboren.
1957 Matura
Studien:
Germanistik und Kunstgeschichte an den Universitäten Innsbruck und Wien.
1963 Abschluß Mag.art.
1964 Diplom (Akad. Maler) an der Akademie für Bildende Künste, Wien.
Diverse Akademiepreise (Meisterschulpreis, Fügermedaille), zuletzt Abendaktpreis, verliehen von Prof. Herbert Boeckl, mit dem damit verbundenen halbjährigen Rom-Stipendium (1965) am Österreichischen Kulturinstitut.
Lebt und arbeitet seit 1965 in Innsbruck, seit 1980 auch in Medinaceli/Spanien.
Arbeitsreisen führen ihn im Laufe der Jahre nach den USA, nach Frankreich, Italien, Marokko, Äthiopien, Indien, China, Ägypten, Ekuador, Australien, Peru, in die Türkei und die algerische Südsahara.

PREISE

1966 Theodor Körnerpreis
1969 Graphikpreis der Stadt Innsbruck
1996 "Mozartpreis" der Internationalen Goethe-Stiftung

Seit 1965 Mitglied der Berufsvereinigung Tiroler Künstlerschaft, wo er seitdem ununterbrochen ehrenamtlich im Vorsitz mitarbeitet. Mitgestalter des Tiroler Kulturförderungsgesetzes. Öffentliche Kulturarbeit und Lehrtätigkeit im Rahmen der Volkshochschule (Kurse, Vorträge) und des Kulturservice an Schulen seit beginn der Aktion.
Aufbau und Leitung einer privaten Malschule in Medinaceli/Spanien.
Mal-Seminare in Soria/Spanien (Sommer 19959.
langjähriges Mitglied des Kulturbeirats der Tiroler Landesregierung.
Mitherausgeber des Dokumentationsbandes Tiroler Bildhauer (Innsbruck 1978).
Verfasser kulturkritischer Essays (z.B. In: horizont. Kulturpolitische Blätter der Tiroler Tageszeitung, 1980, oder In: Tirol Almanach, 1979).
Offener Brief zur Kulturpolitik: Die Entmündigung des bildenden Künstlers, 1997.
Vermittlung, Gestaltung und Aufbau ungezählter Ausstellungen von in- und ausländischen Künstlern im Tiroler Kunstpavillion und in der Stadtturmgalerie.
Organisation des Projekts "TIROL - direct - MADRID" mit Ausstellung im Museum für Zeitgenössische Kunst (MEAC) in Madrid (1997).
Ehrenmitglied der AAPM (Berufsvereinigung der bildenden Künstler Madrids).
Mitarbeiter bei der Spanischen Kulturzeitschrift Cuadernos de la Lechuza, Mitbegründer der fliegenden Blätter Bezoar (Madrid, 1999).
Autor der Kulturzeitschrift ARUNDA: Kraft der Farbe, In. Farben in Tirol, Arunda Nr. 29, 1990.
Ein Platz. In: Aussi, Arunda Nr. 45, 1997.
Reiner Schiestl (Hgr.), Der Schweif des Kometen. Die offenbahrung des Johannes, Arunda nr. 52, 2000, mit Beiträgen von Erhard Busek, Ignacio Gómez de Liano, Hans Wielander, Erika Wimmer und Sergej Kropotov.
Gestalter zahlreicher Bücher, z.B.: Impressionen aus Österreich, Pinguin Verlag, 1984 (Auszeichung: Schönstes Buch Österreichs).
Illustrationen (Auswahl): Auguste Lechner, Gudrun. 1978.
Carmelo Romero, Calladas Rebeldías. Zaragoza, 1998.
Kunstführer Medinaceli, Madrid, 1985.

EINZELAUSSTELLUNGEN UND BETEILIGUNGEN (*) IN AUSWAHL

1964 Galerie im Taxispalais*
1965 Österreich. Kulturinstitut, Rom
1966 Galerie Welz, Salzburg
1967 Tiroler Kunstpavillion, Innsbruck
1968 Kunsthandlung Unterberger, Innsbruck
1969 Neue Münchner Galerie
Palais Thurn und Taxis, Bregenz*
Galerie Welz, Salzburg
Galerie St. Barbara, Hall in Tirol
1970 Secession (Clubgalerie), Wien
Städtische Galerie, Lienz
Wiener Künstlerhaus*
Seattle Art Museum*
1971 Villa Prym, Konstanz
Galerie Junge Generation, Wien
Neue Münchner Galerie, München
1972 Galerie Bloch, Innsbruck
Galerie in der Blutgasse, Wien
Museo Civicio, Portogruaro (Tiroler Kupferstecher)*
1973 Galerie Contact, Wien
Neufeldgalerie, Lustenau
Dominikanergalerie, Bozen
1974 Tiroler Kunstpavillion, Innsbruck
Galerie Elefant, Landeck
Städtische galerie im Schwarzen Kloster, Freiburg im Breisgau.*
1975 Galerie Maier am Sparkassenplatz, Innsbruck
Prisma, Schloss Landeck*
Galerie Würthle, Wien
1976 Galerie Maerz, Linz
Galerie Welz, Salzburg
1977 Galerie auf der Stubenbastei, Wien
1978 Galerie Contact, Wien
Völkerkundemuseum München (ARGE Alp)
1980 Galerie Zacke im Colloseum, N.Y.C., New York*
Tiroler Kunstpavillion, innsbruck
Galerie Art-House, Bregenz
1981 Trakl-Haus, Salzburg*
Galeria Arco Romano, Medinaceli, Spanien
Töpfergalerie, Hohenems
1982 Kleine Galerie i.d. Gerberau, Freiburg i. Br.
Galleria La Pigna, Rom*
palazzo della Ragione, Padua (Correnti Attuali)*
Galerie Innsbrucker Werkstatt
1983 Galerie Maier, Innsbruck
Schloss Maretsch, Bozen*
1984 Stadtturmgalerie, Innsbruck (Porträt eines Dorfes)
Estudio de Dimitri Papageorghiu, Madrid (Dialogos con el Paisaje)
1985 Kunstladen Brixen
1986 Galeria Tolmo, Toledo
1987 Esteban D. Show Room, Tarragona
Theater am Kirchplatz, Schaan/Liechtenstein
1988 Galerie Echnaton, Kairo
Museum für Moderne Kunst, Bozen (Werke aus einer unbekannten Sammlung)*
1989 Galerie Prisma, Bozen
Galeria Tolmo, Toledo
ORF Tirol, Innsbruck
Galeria Tórculo, Madrid
1990 Galeria Mayte Commodore, Madrid
1991 Galerie Arte Linea, Bozen
"La Galeria", Bustarviejo, Madrid
Galerie im Taxispalais, Innsbruck (Ein Bild/Blatt nach dem anderen)
1992 Künstlerforum Bonn
1993 Galerie am Grillhof, Vill bei Innsbruck
Galeria Bárez, Soria, Spanien
1994 Inngalerie, Kufstein
Galeria Bárcena, Madrid
1995 Galeria AFINSA - Almirante, Madrid
ARCO 96, Madrid*
1996 Schlossmuseum Burg Farrnbach, Fürth
Galerie Thomas Flora, Innsbruck
Ragenhaus, Bruneck
galeria Arco Romano, Medinaceli, Spanien
Städt. Galerie Rosenheim*
1997 Galerie Theodor v. Hörmann, Imst
Stadtmuseum Bruneck, Kunst in Büchern*
1998 MEAC, Madrid (TIROL - direct - MADRID)*
Estampa, Madrid*
Augustinermuseum, Rattenberg*
1999 Galerie Rhomberg, Innsbruck (Metamorphose eines Platzes)
Galeria Arco Romano, Medinaceli, Spanien
Galerie 12, Innsbruck
2000 Rathaussaal Kufstein
Tiroler Kunstpavillion, Innsbruck (Radierungen 1967-1999)
Estampa, Madrid*
2001 Stadtmuseum Bruneck
Museo de Salamanca
Südtiroler Kulturinstitut, Bozen
2002 Hofburg, Innsbruck (mit E. Kopp und W. Fetzel)*
Literaturhaus, Innsbruck. Mischwesen (Linolschnitte)
Galeria Arco Romano, Medinaceli (Jubiläum 25 Jahre Galerie)*
Museo de Cáceres
Galerie Thomas Flora

BIBLIOGRAPHIE IN AUSWAHL

1969 Klaus Pack. Graphik in Österreich, Wien
1982 Eva Kreuzer-Eccel. Aufbruch, Bozen
1982 Edith Schlocker. Druckgraphik und Buchkunst. In. Graphische Kunst, Heft 19, 1982.
Walter Fink. Reiner Schiestl in Spanien (Fernsehfilm, FS 2, 3 SAT), 1992.
W. Pfaundler. Das Porträt (Interview). In: Das Fenster, Nr. 55, 1993.
Edith Schlocker. Gegen den Trend. In: T.T.-Magazin, Nr. 247,1997.
Krista Hauser. Porträt Reiner Schiestl. In: Tirol, Heft 54, Sommer, 1999.

KATALOGPUBLIKATIONEN (IN AUSWAHL)

R.S. Zeichnen als Erlebnis (Zeichnungen 1970-1978, mit eigenem Text), Innsbruck, 1978.
R.S. Aquarelle. Edition Galerie Elefant (mit Texten von Juan Manuel Bonet, Herbert Danler, Horst Parson, Heribert Hunter und Eva Kreuzer-Eccel), Salzburg, 1985.
R.S. Piedras Encontradas en el Camino (Katalogschachtel mit eigener Textgeschichte), "La Galeria", Bustarviejo, 1986.
R.S. Bleistiftzeichnungen. Galerie am Grillhof. Innsbruck, 1993.
R.S. Aquarelle/Acuarelas (mit einem Essay von Rainer Wick). Galeria AFINSA, 1995.
R.S. Frühere Zeichnungen (mit Texten von José Hierro und Othmar Costa). Edition Galerie Thomas Flora, Innsbruck, 1996
R.S. Radierung, 1967-1999. Edition Bezoar, Innsbruck, 2000
R.S. Der Schweif des Kometen. Die Offenbahrung des Johannes. ARUNDA 52, Schlanders 2000.
R.S. Cielo, horizonte, tierra... (Katalogbuch zur Ausstellung im Museum von Salamanca) Soria, 2001.
R.S. Hommage an den Horizont, Bozen, 2001 (Ausstellung im Südtiroler Kulturinstitut).
R.S. + Carlos Baonza, POLICIA MUNICIPAL, NO PASAR. Eine Kriminalgeschichte in Bildern. Madrid, 2001