Hans Waibel
Zurück
Hans Waibel Hawai
A-6850 Dornbirn, Millöckergasse 30
+43-(0)5572-25064

hans.waibel(at)mediafilm.at
www.mediafilm.at

Alle Werke dieses Künstlers / dieser Künstlerin

Aktuelle Ausstellungen / Kurse / Kalender / Bücher

Biografie

Der Kreis schließt sich

Von der Malerei zur Malerei

Hans Waibel  12.3.45  geboren in Hohenems

Die erste Bekanntschaft mit der bildenden Kunst machte Hans Waibel im Alter von 10 Jahren bei seinem Onkel "Theodor Gamper" ein Bruder des Großvaters mütterlicher Seits. Er war Bildhauer in Laas Südtirol. Noch heute findet man übergroße Skulpturen aus Laaser Marmor, bis nach Mailand, die von ihm stammen. Im hohen Alter beschäftigte er sich aus Platzgründen mit dem Holzschnitzen. Hans Waibel durfte im Alter von 10 Jahren etwas mithelfen und bekam seine ersten Eindrücke und Tipps im Zeichnen, Schnitzen und in der Anatomie.

1962 Begann Hans Waibel neben seiner Arbeit im Elterlichen Betrieb ein Grafisches Studium bei Prof. Winkler in Dornbirn. Er begann ein Selbststudium in der Ölmalerei.
Reproduzierte alte Meister und besuchte 1967 mehrere Kurse über modellieren und Bildhauerei,  bei Emil Sargant.

Ab 1970 wollte er die Bilder in Bewegung bringen und erstellte mehrere Zeichentrick- und Experimentalfilme in den verschiedensten Techniken.

1977                      Gründung einer eigenen Filmproduktions Firma "MEDIA FILM"
1979                      Produktion erster Dokumentarfilme in 16mm (Emser Filmchronik)
1980                                      Dokumentarfilm  ("Dornbirn" Entstehung und Bildung der Geologie)
1982                      Dokumentarfilm  ("Dornbirn" Pflanzen und Tiere)

1982                      Beginn mit der Arbeit als freiberuflicher Kameramann für den ORF
                               Zusammenarbeit mit : Elmar Oberhauser,  Dr. Wolfgang Burtscher,
Adi Fischer, Walter Fink, Günter Polanec, Günter Blatter, Hanno Settele Liesbeth Bischof usw.
 
bis 2007               Produktion zahlreicher Industrie und Musikfilme
                               z.B. zahlreiche Videoclips für die Kastelruther Spatzen,
                               Reinhold Bilgeri, Nockalm Quartett, die Amigos, die Klostertaler usw.

Im Laufe der Zeit standen die verschiedensten Prominenten vor der Kamera:
Ted Kennedy, Al Gore, Jack Girack, Helmut Kohl, Bruno Kreisky, Fred
Sinowatz, Franz Franitzky, uvm.

Aber auch die Künstler wurden von Hans Waibel zahlreich aufgenommen.  So filmte er mit Helmuth Spiegel als Redakteur,  mehr als 500 Maler und Bildhauer, in mehr als 63 Ländern der Welt.  Nach einem Unfall gehbehindert, begann Hans Waibel wieder  immer mehr und mehr mit der Malerei. Nicht zuletzt animiert durch die behinderten Künstler,  Christobal Toledo Spanien, Grant Sharmann Neuseeland  und Eros Bonamini  Italien. Seither beschäftigt sich Hans Waibel wieder vermehrt mit der Bildhauerei, Öl - Acrylmalerei und Videoinstallationen.

Hans Waibel über sich:
Für mich sind alles, ob Filmkamera,  Photoapparat,  Meisel, Stein,  Pinsel oder Farbe,  Werkzeuge  mit denen ich meinen  Ideen  Ausdruck verleihen kann.  Wenn Licht und  Farbe sich vereinigen, dann beginnt meine Arbeit.